Header HSG

1. Männer: Überraschend souveräner Sieg gegen den Tabellenführer

  • Kategorie: 1. Männer
  • Veröffentlicht: Mittwoch, 27. Februar 2019 10:51
  • Geschrieben von Heiko Stade

HSG Goldstein/Schwanheim - TV Petterweil 28:23 (15:14)

Am späten Samstag Nachmittag ging es in der heimischen CvW Halle gegen die Überraschungsmannschaft aus Petterweil. Nachdem die 2. und 1. Damen bereits mit Siegen vorgelegt hatte, wollte man den Heimspieltag mit einem Sieg abschließen, auch wenn es gegen den aktuellen Tabellenführer ging. Das Ziel klang zwar ambitioniert, Petterweil hatte aber nach einer überragenden Hinrunde dieses Jahr bereits einige Punkte liegen lassen. Und da Bel Hassani außer Winter und Goertz auf den kompletten Kader zurückgreifen konnte, ging es voll motiviert in die Partie.

Die Wetterauer starteten gut und konnten am Anfang vorlegen. Es zeichnete sich aber früh ab, dass eine enge Anfangsphase werden würde. Über 5:4, 6:7, 9:9 und 11:10 wechselte die Führung ständig und es gelang der HSG in der 22. Minute mit dem 12:10 durch einen Doppelschlag von Schroth die erste 2 Tore Führung für den Gastgeber. Bis zur Halbzeit kamen die Gäste noch einmal heran, konnten aber nur zum 15:14 aufschließen, bis die Unparteiischen zur Halbzeit pfiffen.

In der ersten Halbzeit klappte viel, lediglich der starke Rückraum um Lange und Juli war in der ersten Hälfte nicht in den Griff zu bekommen. Dies galt es zu ändern und die Zuschauer freuten sich bereits auf eine ähnlich spannende zweite Hälfte. Spannend, soviel sei vorweg genommen, war die zweite Spielhälfte allerdings nur zu Beginn.

Petterweil konnte zwar direkt nach Wiederanpfiff wieder ausgleichen, die starke Achse um Kleiber, Seipp und H. Stade stellte den 2 Tore Vorsprung aber sofort wieder her. Gäste Trainer Peschke sah sich daher zu einer Auszeit genötigt, welche auch prompt zum 20:19 in der 44. Minute führte. Danach spielten allerdings nurnoch die Männer in Grün. Getragen durch einen im Tor über sich hinaus wachsenden C. Stade klappte nun auch im Angriff alles und so legte man einen 7:1 (!) Zwischenspurt hin, welcher das Spiel 5 Minuten vor dem Ende endgültig entschied. Bel Hassani konnte so, mit Jure Mijic, dem nächsten Youngster die ersten Minuten in der Landesliga geben, um ihn auf größere Aufgaben vorzubereiten. Der Jubel kannte anschließend keine Grenzen, und der Feier zum 30. Geburtstag von M. May stand nichts mehr im Wege. Auch von hier nochmal alles Guude!

Nach dem Sieg gegen den Tabellenführer heißt es nun nach der Faschingspause mit breiter Brust beim Mitaufsteiger aus Friedberg aufzulaufen. Die 1. Männer hat gezeigt, dass sie mit voller Mannschaftstärke dazu in der Lage ist, jeden Gegner in der Liga zu schlagen. Dies gilt es nun auch in 2 Wochen auf die Platte zu bringen, um weiter wichtige Punkte gegen den Abstieg zu sammeln. Die Mannschaft freut sich über lautstarke Unterstützung.

Für die HSG spielten: May, C. Stade im Tor; Seipp, Stade je 6, Storck, Schroth je 4, Kleiber 4/1, Vrdoljak 3, Lange 1, Mijic, Schwer, Sherlock, Tran